Unsere Ziele

Unsere Ziele

 

Herzlich Willkommen bei dem Ortsverband der CDU Recklinghausen Ost.

Die Christlich Demokratische Union (CDU) ist eine politische Vereinigung (Partei) in Deutschland, die in Bundesländer, Städte und Gemeinden und innerhalb der Städte, nochmal in die jeweiligen Ortsverbände aufgegliedert ist.
 
Der Ortsverband der CDU Recklinghausen Ost besteht aus Bürgerinnen und Bürger, die sich aktiv an der politischen Gestaltung unseres idyllischen Ortsteils beteiligen. Zum Wohl der Allgemeinheit arbeiten die Mitglieder ehrenamtlich in ihrer Freizeit.
 
Unsere Ziele für Recklinghausen Ost sind:
 

Verkehr:

Nach Unterstützung und Durchsetzung vieler Projekte,
werden  wir uns im Wesentlichen dafür einsetzen die Belastungen durch den Verkehr mit Maßnahmen, wie Flüsterasphalt und sinnvoll geplante sowie auch durchführbare Kreisverkehre zu vermindern und Sachverstand und Kompetenz aus unseren Reihen einzubringen .
Wir setzen uns für eine nachhaltige Verkehrsberuhigung ein.
Unvorbereitete Bürgeranträge, wie es andere Parteien einbringen, verwirren nur und schaden dem Ansehen unseres Ortsteiles.Unsere Bürgeranträge werden vorab auf Umsetzbarkeit geprüft und erst dann eingereicht.
 

Infrastruktur:

Die Optimierung des Nahverkehrs und dessen Erhaltung wird unterstützt.
Die Verbesserung des Kommunikationsnetzes für die Nutzung moderner Medien muss in unserem Ortsteil wesentlich besser werden. Wir unterstützen hierzu weitere Angebote der Ausbaumöglichkeiten .
 

Pflege des Ortsbilds:

Defekte Straßenbeleuchtungen, Beschädigungen und Verunreinigungen öffentlicher Gebäude und Müll in Grünanlagen sind Herausforderungen, die immer wieder in Angriff genommen werden müssen. Hierzu bedarf es stetiger Kontrollen und  konstanter Pflege des Ortsbildes. Der ständige Kontakt und Wissensaustausch mit den zuständigen Ämtern und Institutionen bleibt für uns eine Selbstverständlichkeit .
 

Naherholung/ Natur:

Ausgleichsflächen, Rad- und Wanderwege sind für unseren Ortsteil wichtige Freizeit- und Erholungsgebiete.  Dieses Netz soll, in Zusammenarbeit mit den Landwirten und der Stadt, ausgebaut und aufgewertet werden. Nach dem Grundsatz,
" für die Natur der Ausgleich , für den Menschen die Möglichkeit dieses zu genießen" setzen wir uns für ein lebens- und liebenswetes Recklinghausen Ost ein.
 

Demographischer Wandel:

Nicht nur darüber reden, sondern Handeln ist angesagt! Maßnahmen müssen gefördert werden.
Der von uns eingesetzte Arbeitskreis beschäftigt sich unter anderem mit Themen, wie Angebote für Senioren, Familienfreundlichkeit und Infrastruktur".  Hierbei wird auf alle Altersgruppen das Augenmerk gelegt. Angebote für Senioren, altersgerechtes Wohnen oder die Nahversorgung und zukunftsorientierte angepasste Wohnungswirtschaftsplanung  sind dabei ebenso im Fokus wie auch der Ausbau der Familienfreundlichkeit in unserm Ortsteil.
"Heute an morgen denken" , ist unser Leitsatz.
 

Wirtschaftsförderung  und Nahversorgung:

Für unsere ortsansässigen Gewerbetreibenden und Freiberufler  werden wir bei existens- und arbeitsplatzerhaltenden Maßnahmen politisch mit Rat bereit stehen.
Wir verstehen uns als Lotsen zur städtischen Wirtschaftsförderung. Durch, aus der Unternehmerschaft kommende eigene Mitglieder , werden wir in den Ausschüssen der Stadt, die Belange unserer Unternehmerschaft weiterhin kompetent vertreten.
Das Netzwerken untereinander soll gefördert werden um unserem Ortsteil nicht nur eine gute Nahversorgung, sondern auch die Standortsicherung jedes Einzelnen zu sichern . Es gilt in unserer Region nach wie vor Arbeitsplätze zu erhalten und  so viel wie möglich neu zu schaffen. Dafür stehen wir ein.
 

Integration :

Integrationsbemühungen früh zu beginnen, durch Sprachförderung, Vermittlung demokratischer Leitkulturen und Arbeitsmarktintegration, werden von uns politisch begleitet und im Ortsteil angebotene Maßnahmen unterstützt. Die Förderung des Miteinander vielfältiger Glaubensrichtungen soll durch noch engeres politisches Arrangement gefördert werden.
 

Bildung und Schule:

Bildungsangebote und Schulen vor Ort sind ein stets wichtiges Kriterium für Familien, sich in unserm Ortsteil  wohl zu fühlen. Dabei setzen wir uns für Integration und ein interkulturelles Miteinander ein. Wir fordern dies als gelebte Werte. Diese Werte möchten wir weiter stärken!
Im Schulausschuss der Stadt haben wir mit  unseren Mitgliedern kompetente Stimmen um Anregungen, die von Schülern, Eltern und Lehrern der Schulen kommen, aufzunehmen und umzusetzen.
Generationen übergreifende Angebote verbinden Jung und Alt. Dafür stehen wir. Insellösungen machen einsam!
Unsere ortsansässigen Unternehmen wollen wir weiter aktivieren, sich für den beruflichen Nachwuchs im Ortsteil zu engagieren.
 

Sport:

Sportbegeisterten müssen vertretbare und vernünftige Sportmöglichkeiten und Sportstätten in unserem Ortsteil geboten werden. Standorte zu erhalten, umzubauen, zu modernisieren, wenn notwendig zu erweitern sind Aufgaben denen wir uns stellen. 
 

Brauchtum Vereine:

Brauchtum als Spiegel von Lebensfreude und Liebenswürdigkeit sind ein Muss als Beitrag zur Beibehaltung und Verbesserungen von Lebensqualität in unserem Ortsteil.
Die Unterstützung von Vereinen und Brauchtum hat in der Vergangenheit und wird auch in Zukunft die örtliche Identität erhalten und weiter ausbauen. Dies wird auch in den kommenden Jahren als eine unserer Kernaufgaben verstanden.
 

Beispiele erreichter Ziele:

Erneuerung von Fahrbahndecken im gesamten Ortsteil. Bau von Kreisverkehren an der Dortmunder Straße. Einbau von Flüsterastfalt auf den Hauptstraßen. Planung eines Kreisverkehres an der Kreuzung Castroper Straße/Maibachstaße. Sanierung der gesamten Castroper Straße mit Flüsterastfalt um eine Tempo 30-Zone zu vermeiden.

Die Pflege des Ortsbildes ist ein tägliches Tun unserer Vorstandsmitglieder. „Kleinigkeiten wie z.B. verschmutzte Bereiche, zugewachsener Weg, wilde Müllkippen, usw. an die zuständigen Ämter melden und auf die Umsetzung achten.

Vorhandene Wirtschafts-  und Freizeitwege wie z.B. der Frankenweg, die Bergstraße, der Höhenweg usw. wurden auf unsere Anregung hin mit neuen Fahrbahndecken versehen. Zwischen dem Hohensteinweg und der Wangeroogestraße wird durch unseren Einsatz ein neuer Freizeitweg entstehen.

Durch den persönlichen Einsatz unserer Ratsmitglieder konnte ein neuer Nahversorger auf dem Quellberg angesiedelt werden. Unternehmen konnte durch die Vermittlung unserer Ratsmitglieder und Sachkundigen Bürgern der Kontakte zu verschiedensten Ämtern der Stadt erleichtert werden und so Arbeitsplätze geschaffen, bzw. erhalten werden.

In den letzten Jahren wurden von uns die Grundschulen in verschiedenster Weise unterstützt und damit auch viele Aktionen erst möglich gemacht.

Vielen Vereinen konnte durch persönliche Vereins-Mitgliedschaft von Vorstandsmitgliedern in den letzten Jahren geholfen werden Ihre Anliegen Und Ziele gegenüber der Stadt durchzusetzen, sowie über persönliche Kontakte gemeinsame Aktionen mit zu gestalten.

W. Brauckmann und T. Jakob