Politischer Aschermittwoch

Politischer Aschermittwoch

Mittwoch, 04. März 2020

Am 26.02. hatten der CDU Ortsverband Recklinghausen-OST gemeinsam mit dem Ortsverband Altstadt und der Mittel- und Wirtschaftsunion (MIT) der CDU zum politischen Aschermittwoch in die Hausbrauerei "Suberg's bei Boente" geladen. Als Hauptredner war passend zur wichtigen Kommunalwahl in diesem Jahr der Landratskandidat der CDU für den Kreis Recklinghausen Bodo Klimpel geladen.

 

Im voll besetzten Haus erläuterte nach einer Eröffnungsrede durch unseren Bürgermeister Christoph Tesche Bodo Klimpel seine Zukunft für den Kreis Recklinghausen. Der Kreis spielt als Bindeglied der Städte eine wichtige Rolle, um unsere Region voranzubringen. Die Höhe der Kreisumlage, die der Kreis von den Städten erhebt, hat einen grossen Anteil an den Haushalten der Städte und entscheidet oftmals, ob den Städten noch Luft für eigene Investitionen bleibt oder nicht.

Daher spielen für Bodo Klimpel Wirtschaft- und Finanzen eine wichtige Rolle. Dass er dies kann, hat er als ausgebildeter Verwaltungsfachmann nach Tätigkeit für verschiedene Bereiche der Kämmerei der Stadt Düsseldorf und Haltern bewiesen. Seit September 2004 ist Bodo Klimpel Bürgermeister von Haltern am See und hat den gleichen Werdegang wie Christoph Tesche. Beide kennen sich aus dieser Arbeit gut. Neben der Entwicklung der Wirtschaft, der Schaffung von Arbeitsplätzen, ist auch die Landwirtschaft für unsere Region wichtig. Nichts ist nachhaltiger, wenn Lebensmittel regional auf kurzem Wege zum Verbraucher kommen. Nachhaltig ist für den Kreis Recklinghausen, der bevölkerungsreichste Region der Bundesrepublik und Bindeglied zwischen Ruhrgebiet und Münsterland, auch der von Klimpel geforderten massive Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs.

Bodo Klimpel kritisierte auch das Amtsverständnis des jetzigen Landrat Cay Süberkrüb (SPD): Es mache keinen Sinn, sich als Landrat in dieser wichtigen Aufgabe im Kreishaus zu verstecken. Der Landrat müsse vielmehr als erster Bürger des Kreises viel intensiver die Zusammenarbeit mit den Städten, der Wirtschaft und den Bürgern suchen, weshalb er - im Falle eines Wahlerfolges – mehr als nur „Landrat“ sein möchte: Er will als "Kreisbürgermeister" erster Ansprechpartner für die Bürger und Städte sein.

Daniel Zimmer als Vorsitzender des Ortsverbandes Recklinghausen-Ost moderierte die Veranstaltung und nutzte die Gelegenheit, die Kandidaten für den Rat der Stadt Recklinghausen für die Kommunalwahl vorzustellen. Diese sind

für den Ortsverband Ost:

  • Daniel Zimmer
  • Wilhelm Brauckmann (Huckepack Torsten Jakob)
  • Björn Sanders
  • Andreas Güth

für den Ortsverband Altstadt:

  • Claus Clemens Beeking
  • Thomas Dreyer
  • Friedhelm Baumgarten